Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Mastercard mit Reiseversicherung / was leisten Kreditkarten Reiseversicherungen?

Die Reiseversicherungen in einer Kreditkarte wie Mastercard oder Visacard genügen oftmals nicht zur vollständigen Absicherung Ihrer Reisen und Urlaube.

So muss beispielsweise die Reise auch mit der Mastercard mit Reiseversicherung bezahlt sein, um im Stornierungsfall die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung auszulösen.

Wir haben für Sie im Kreditkarten Vergleich unseres Partners CHECK24 die jeweils gültigen Versicherungs-Bedingungen unter "Produktdetails" aufbereitet, damit Sie auch mit einer Kreditkarte mit Sicherheit besser wegkommen!

Es gilt die Versicherungsbedingungen exakt zu studieren, oder einfach und bequem in unserem Reiseversicherung Vergleich den für Sie passenden Reiseschutz zu finden!

Unser Tipp, eine ausgezeichnete Kreditkarte mit guten Reiseschutz Leistungen:

Die ADAC Kreditkarte GOLD: Als Visa oder MasterCard, mit Tank-Rabatt und wichtigen Reiseversicherungen inklusive!

Eine speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Reiseversicherung ist Ihnen wichtig? Wir haben die besten Angebote im Vergleich, z.B. eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung schon ab 27,- EURO. (Stand 12/2016)

Reiseversicherung Vergleich

Die Mastercard Reiserücktrittsversicherung genügt oftmals nicht für soliden Schutz vor finanziellen Risiken.

Mastercard Reiserücktrittsversicherung online vergleichen

 

Auf diese Rahmenbedingungen müssen Sie bei Reiserücktrittsversicherungen und Auslandskrankenversicherungen in der Mastercard / Visacard achten:

► Nur komplett mit der Mastercard bezahlte Reisen haben auch den Stornoschutz der Kreditkarte

► Oft ist nur der Kreditkarten Inhaber durch die Reiserücktrittsversicherung abgesichert, nicht jedoch die mitreisende Familie

► Typischerweise ist nur der medizinisch notwendige Krankenrücktransport in der Auslandskrankenversicherung gedeckt. Wir empfehlen dringend den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport!

► Die Versicherungsbedingungen sind meist nicht auf dem neuesten Stand

 

Wie immer im Leben zählt, Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser, prüfen Sie deshalb bitte genau wenn Sie auf die Reiseversicherungs-Leistungen in Ihrer Kreditkarte vertrauen:

• Ist neben der Reiserücktrittsversicherung auch die Reiseabbruchversicherung enthalten?

• Umfasst die Reiseversicherung nur den Karteninhaber oder die ganze Familie?

• Muss die Reise mit Kreditkarte bezahlt werden, um Reiseschutz zu erhalten?

• Beinhaltet die Auslandskrankenversicherung den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport?

• Wer bedient im Notfall die Hotline? Profis einer Reise-Assistance mit Notrufzentrale oder Banksachbearbeiter?

• Gibt es einen Stornoberatungs-Service?

• Ist die höhe der Selbstbeteiligung im Schadenfall in einem üblichen Rahmen?

Mit Prüfung dieser Fragen gewährleisten Sie, dass im Schadenfall ein Krankenrücktransport auf Wunsch auch möglich ist, Ihre Familienangehörigen ebenfalls sinnvoll abgesichert sind und eine professionelle Versorgung bei einem Unfall im Auslandschnell, sinnvoll und effektiv eingreift.

Wenn Sie alle diese Fragen positiv beantwortet finden, ist die Reiseversicherung in der Kreditkarte sicher eine solide Lösung. Andernfalls empfehlen wir unseren kostenlosen Reiseversicherung Vergleich!
 

Reiserücktrittsversicherung Mastercard, ein aktuelles Gerichtsurteil!

Reiserücktrittsversicherung Mastercard Gerichtsurteil

Das Amtsgericht München hat in einem Urteil vom 09.12.2013 entschieden (Az. 242C 14853/13), dass die in einer Mastercard Kreditkarte enthaltene Reiserücktrittsversicherung nur leisten muss, wenn der gesamte Reisepreis mit der Kreditkarte bezahlt wurde.

Der Kläger hatte die Anzahlung für die Reise per Überweisung getätigt und nur die Restzahlung mit Kreditkarte beglichen. Laut Gericht liegt auf der Hand, dass die Zusatzleistungen einer Kreditkarte, wie etwa die Reiserücktrittsversicherung, nur in Anspruch genommen werden dürfen, wenn auch mit der Kreditkarte Mastercard bezahlt wird.

Die Stornokosten für die Reise nach Südafrika betrugen in diesem Fall 3600,- Euro, die der Besitzer der Kreditkarte nun aus eigener Tasche zu bezahlen hat. Der alte Spruch: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" bewahrheitet sich in diesem Fall leider wieder einmal. Kontrollieren Sie sorgfältig die Reiseversicherung Leistungen in Ihrer Kreditkarte, sonst erleben Sie möglicherweise eine unliebsame Überraschung!

Kreditkarten Reiseversicherungen Vorsicht vor versteckten Mängeln!

Kreditkarten Reiseversicherungen oft mangelhaft

Grundsätzlich ist gegen Reiseversicherungen in Kreditkarten nichts einzuwenden, denn die Reiseversicherungs Leistungen werden üblicherweise von im deutschen Markt etablierten Reiseschutz Anbietern erbracht. So enthält die Miles an More Karte der deutschen Lufthansa beispielsweise Leistungen der Europäischen Reiseversicherung.

Aber auch die Stiftung Warentest hat in einem ausführlichen Test aus dem Jahre 2011 Mängel im Versicherungsschutz bei Kreditkarten mit Reiseversicherung festgestellt. Als Resümee empfiehlt FINANZtest den Abschluss einer separaten Reiseversicherung.

In den Standard Kreditkarten sind zunächst keine Reiseversicherungen enthalten. Sollen Reiseschutz-Leistungen integriert sein, müssen Sie schon zu Gold- oder Premium-Versionen greifen. Dort können Sie eine Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder Reisegepäckversicherung erwarten.

Doch der Reiseschutz in Kreditkarten ist recht brüchig:

• Vielfach wird im Schadenfall ein hoher Selbstbehalt erhoben

• Die Versicherungsbedingungen sind desöfteren veraltet

• Versicherungsbedingungen sind nicht gepflegt. Dies vor allem aus Scheu vor hohen Aufwänden in der Kommunikation und Portokosten. Die ausgebende Bank müsste bei Neuerungen in den Versicherungsleistungen allen Kunden schriftlich mitteilen, was sich verschlechtert oder verbessert hat.

Auch müssten komplett neue Kreditkarten Reiseversicherungs-Bedingungen gedruckt werden. Dies wäre in Relation zu einer kleinen Änderung der Versicherungsbedingungen ein zu hoher Aufwand.

In Ihrem persönlichen Schadenfall sind ältere Versicherungsbedingungen jedoch oft ungünstig und ein echtes Ärgernis!

Ist nur der Karteninhaber durch die Kreditkarten Reiseversicherung abgesichert, müssen Sie beim alljährlichen Familienurlaub eine zusätzliche Familien-Reiseversicherung abschliessen, die Sie persönlich dann doppelt absichert. Wobei gemäß dem Subsidiaritätsprinzip der mögliche Schaden sicher nur einmal bezahlt wird.

Gerne wird mit den Reiseversicherungen in Kreditkarten geworben, denn Urlaub und Reiseschutz durch die mitgeführte Kreditkarte, das klingt doch gut. Aber ebenso gerne wird dabei nicht erwähnt, dass die Kreditkarte auch zur Reisebuchung verwendet werden muss, um in den Genuss der inkludierten Reiseversicherung zu gelangen. Oder, dass der Selbstbehalt im Schadenfall doch deutlich höher ist als bei einer separaten Einzelpolice.

Denn die Banken suchen mit diesem Angebot nur nach Verkaufsargumenten für ihre Kreditkarte. Sie jedoch suchen und benötigen guten Reiseschutz im Urlaub! Am besten gleich hier in unserem großen Reiseversicherung Vergleich prüfen und buchen.