Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Reiserücktritt, was ist zu tun wenn der Urlaub nicht angetreten werden kann?

Kein Urlauber tritt gerne von seiner Reise zurück. Ein Reiserücktritt ist immer das letzte Mittel der Wahl und wird nur im Notfall in Erwägung gezogen. Gut wenn in diesem Fall der Reiserücktritt versichert ist und zum entgangenen Urlaub nicht noch ein finanzieller Schaden in Form von Stornokosten hinzukommt. Alle Fragen zum Thema Reiserücktritt klären wir im Folgenden.


Eine günstige Reiserücktrittsversicherung finden Sie schnell und bequem in unserem großen Reiseversicherung Vergleich.
 

Reiserücktritt, was erwartet mich wenn ich meinen Urlaub absagen muss?

Reiserücktritt und Stornokosten, wie muss ich damit umgehen?

 

Die schönsten Wochen des Jahres sind den deutschen Urlaubern heilig. Schon im Winter beginnt das große Reisekataloge wälzen und dann wird der Sommerurlaub mit der Familie frühzeitig klargemacht, um sich auch die besten Plätze in der ersten Strandreihe zu sichern.

Dafür sind die deutschen Urlauber bekannt, genauso wie für das Liegen reservieren mit Handtüchern. Wir alle machen dabei gerne mit, suchen und buchen jedes Jahr frühzeitig Sonne, Strand und Meer. Nachdem das Traumhotel in unserem Wunschziel mühevoll ausgesucht ist und wir unseren Urlaub gebucht haben, denkt natürlich niemand an einen Reiserücktritt.

Leider kommt es wesentlich öfter vor als man denkt, dass man seine Reise stornieren muss. So musste jeder siebte Deutsche schon einmal einen Reiserücktritt erklären. Dies kann vielfältige Gründe haben, etwa einen Autounfall, der die Reisefähigkeit einschränkt, ein Fieber der Kinder, das den Abflug verhindert oder auch eine schwerere Erkrankung in der Verwandtschaft, die das verweilen zuhause notwendig macht.

► Reise stornieren, was erwartet mich beim Reiserücktritt?

Je nach der gebuchten Reiseleistung richten sich auch die Stornokosten. So können etwa besonders günstige Flüge, egal ob von Lufthansa oder einer Billigfluglinie grundsätzlich nicht mehr storniert oder umgebucht werden. Das bedeutet, dass sie auf dem bereits bezahlten gesamten Reisepreis sitzen bleiben. Auch Hotelnächte können nicht einfach wieder storniert werden, sondern sie unterliegen dem Mietrecht, das ebenfalls Stornokosten abzüglich der ersparten Aufwendungen des Hoteliers vorsieht. Große Hotelportale wie etwa HRS bieten eine kostenfreie Stornierung bis zum Anreisetag an, dies ist jedoch die Ausnahme.

Für Pauschalreisen gelten die im Reisevertrag zu Grunde gelegten Stornostaffeln. Auch bei Ferienwohnungen gelten dieselben Regeln, wie bei einer Pauschalreise. Haben Sie Ihre Unterkunft von einem privaten Vermieter direkt gebucht, unterliegen sie dem Mietrecht und den der Buchung zu Grunde liegenden Mietbedingungen. So oder so, mit Stornokosten ist bei einem Reiserücktritt immer zu rechnen!

► Stornokosten beim Reiserücktritt

Lässt sich der Reiserücktritt nicht vermeiden, sind in jedem Fall Stornokosten fällig. Alle Reiseanbieter haben in ihren Bedingungen Kostenstaffeln für einen Reiserücktritt festgelegt und erheben entsprechend dieser Staffel die fälligen Entschädigungen. Diese belaufen sich schon zum Zeitpunkt der Reisebuchung auf 20 % des Reisepreises und steigen immer weiter bis ca. 80% an, je näher der Abreisetermin kommt.

Für Reiseveranstalter sind leer gebliebene Flugsitze und reservierte Hotelbetten keine Lappalie, sondern echte Kosten, denn gerade die beliebten Hotels verlangen Garantien für ihre Zimmerkontingente und ein leer gebliebener Flugsitz ist für jede Fluggesellschaft ein ganz konkreter Verlust. Um diese finanziellen Verluste auszugleichen, werden bei einem Reiserücktritt Stornokosten erhoben. Das ist rechtlich auch völlig zulässig, nur Stornogebühren von 100% sind nicht erlaubt.

Das finanzielle Risiko dieser Kosten lässt sich mithilfe einer Reiserücktrittsversicherung vermeiden. Sie übernimmt die Stornokosten aus versichertem Grund. Wie wichtig der Gesetzgeber diese Versicherungsleistung bewertet, ist daran zu ermessen, dass jedes Reisebüro gesetzlich verpflichtet ist, auf die Möglichkeit für den Abschluss einer Stornoversicherung bei Reisebuchung hinzuweisen. § 6 Absatz 2 Nr. 9 BGB-InfoV.

Um die Jahrtausendwende mussten sich die Urlauber über Stornokosten noch keinerlei Gedanken machen, denn für einen eventuellen Reiserücktritt war die entsprechende Versicherung automatisch im Reisepreis inkludiert. Als der Wettbewerb zwischen den Reiseanbietern immer stärker und preisaggressiver wurde, wurde dieser Reisebestandteil herausgerechnet, um in der Preisdarstellung noch günstiger dazustehen.

Damit war es den Kunden und den beratenden Reisebüros überlassen, das Thema Reiserücktritt mit einer entsprechenden Reiserücktrittsversicherung anzusprechen und abzusichern.
 

Reiserücktritt, ein Überblick der marktüblichen Stornostaffeln

Stornokosten im Überblick

Übliche Stornokosten beim Reiserücktritt im Überblick.

Reiserücktritt sicher im Griff mit der richtigen Reiserücktrittsversicherung!

Reiserücktritt, Stornokosten sicher im Griff!

 

Da die Angebote in der Reiserücktrittsversicherung dem freien Wettbewerb unterliegen, ist es sicherlich sinnvoll Preise und Leistungen in einem Reiserücktrittsversicherung Vergleich zu bewerten und dann die Versicherung den individuellen Bedürfnissen entsprechend abzuschließen. Alle Reiserücktrittsversicherungen richten sich nach dem Reisepreis, denn auch die Stornokosten werden prozentual zum Reisepreis berechnet. Die preislichen Unterschiede ergeben sich neben den Leistungen vor allem aus den Vertriebsstrukturen der Versicherungen, so sind Reiserücktrittsversicherungen, die für den online und Direktvertrieb kalkuliert wurden meist deutlich günstiger als die bekannten Angebote in den Reisebüros.

Die Jahres-Reiserücktrittsversicherung unser Tipp !

Unser Tipp ist in jedem Fall eine Jahresreiserücktrittsversicherung, die aktuell für ca. 70,- € pro Person angeboten wird und alle ihre Reisen in einem Jahr bei einem Reiserücktritt gegen Stornokosten absichert. Sie können marktüblich etwa 4 % des Reisepreises als Kosten für die Reiserücktrittsversicherung kalkulieren und so haben sie den Gegenwert einer Jahres-Reiserücktrittsversicherung mit einer Haupturlaubsreise und einem Kurztrip schon ausgeschöpft. So lohnt sich der Jahrestarif nahezu in jedem Fall!

Reiserücktritt ohne Versicherung, was ist zu tun?

Um die Stornokosten möglichst gering zu halten gehen Sie bitte wie folgt vor:

- Erklären Sie Ihren Reiserücktritt so früh wie möglich

- Warten Sie nicht auf eine mögliche Besserung der Erkrankung

- je näher der Abreisetermin rückt, umso teurer wird der Reiserücktritt

Sie können jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten, der Reiseveranstalter ihr Vertragspartner hat jedoch mit den allgemeinen Reisebedingungen immer das Recht, eine entsprechende Ausgleichszahlung in Form von Stornokosten zu verlangen. Die Höhe richtet sich nach der vereinbarten Staffel. Zwar müsste der Reiseveranstalter etwaige ersparte Aufwendungen oder gar eine Ersatzbesetzung ihres Flugsitzes aufrechnen, aber in der Praxis kommt dies so gut wie nie vor. Sie müssten im Fall des Falles nachweisen, dass der Reiseveranstalter den durch Ihren Reiserücktritt freigewordenen Platz wieder besetzen konnte.

Egal wie schnell der Reiserücktritt erfolgen muss, erklären Sie ihn bitte immer schriftlich. Mit Datum und direkt an den Reiseveranstalter, der mit Anschrift auf der Buchungsbestätigung steht oder aber gegenüber dem Reisebüro, in dem Sie Ihre Reise gebucht haben.

Wenn Sie es schaffen den von ihnen geschlossenen Reisevertrag mit einer Ersatzperson zu füllen, fallen für Sie nur die so genannten Umbuchungsgebühren an. Das ist der Verwaltungsaufwand, den der Reiseveranstalter in diesem Fall zu tragen hat. Stornokosten dürfen nicht erhoben werden, aber es ist dem Reiseveranstalter überlassen eine Ersatzperson auch zu akzeptieren.
 

Reiserücktritt, Abschlussfristen, Stornoberatung und kostenlose Lösungen!

Reiserücktritt, Stornoberatung und Abschlussfristen, so gehts!

 

Stornoberatung, damit Ihr Reiserücktritt ohne Risiko verläuft!

Einige Reiseversicherungen haben bei Fragen zu einem möglichen Reiserücktritt eine extra Stornoberatung oder Stornoservicehotline eingerichtet. Dieser Service hilft Ihnen, die Notwendigkeit des Reiserücktritts abzuschätzen, denn Fachexperten und Ärzte der Reise Assistance besprechen mit Ihnen Ihr Krankheitsbild und bewerten ob ein Reiserücktritt sofort erfolgen muss.

Wenn die Stornoberatung ein Zuwarten auf Besserung genehmigt, trägt ab diesem Moment die Reiseversicherung die möglichen höheren Stornokosten, die durch das Zuwarten auf Besserung entstehen. Ihre Vorteile bei einer Stornoberatung:
 

• Reisemedizinische Beratung

• Finanzielle Sicherheit

• Verlagerung des Stornorisikos auf die Reiseversicherung

► Reiserücktrittsversicherung Abschlussfristen

Kein Anbieter versichert ein brennendes Haus und so sind auch für eine Reiserücktrittsversicherung Abschlussfristen vorgegeben. Die Versicherung für einen Reiserücktritt können Sie bis 30 Tage vor Abreisetermin abschließen. Wir empfehlen jedoch die Reiserücktrittsversicherung zusammen mit ihrer Reisebuchung zu tätigen, denn sie ist ja für die Zeit bis zur Abreise da und richtet sich in ihrem Preis schlicht nach dem Reisepreis.

Das bedeutet für Sie, je früher sie die Reiserücktrittsversicherung abschließen, desto mehr Leistung erhalten Sie für Ihr Geld!

Trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen die Angebote der Reiserücktrittsversicherung zu vergleichen, schnell und kostenlos geht das in unserem Reiseversicherung Vergleich. Auch die Stiftung Warentest empfiehlt einen Vergleich und nicht den Abschluss im Reisebüro.
 

Reiserücktritt kostenlos, geht das?

Ein kostenloser Reiserücktritt, ohne Reiserücktrittsversicherung kann nur in ganz bestimmten Fällen erfolgen. Immer dann, wenn am Reiseziel Gefahr für Leib und Leben herrschen und das Auswärtige Amt eine entsprechende Reisewarnung dazu ausgesprochen hat, ist ein Reiserücktritt kostenfrei. Hier kann es sich um Kriegsgefahr, bürgerkriegsähnliche Zustände oder auch eine gefährliche Epidemie im Zielgebiet handeln.

Ist eine Reisewarnung ausgesprochen, müssen die Reiseveranstalter eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung auf ein anderes Reiseziel oder einen anderen Reisetermin anbieten.

Auch bei einem Streik der Fluggesellschaft oder der Flughafenbediensteten können Sie Ihren Flug kostenlos stornieren, die dazu nötigen Informationen geben wir Ihnen hier