Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Welche Gründe für die Übernahme von Stornokosten erkennt eine Reiserücktrittsversicherung an?

Die Hauptgründe, die für den Leistungseintritt zählen sind:

► Eine unerwartete schwere Erkrankung

► Eine schwerer Unfall

Aber allgemein weniger bekannt und klar ist welche Gründe die Leistung der Reiserücktrittsversicherung sonst noch auslösen. Wir wollen im Folgenden einen Überblick dieser Gründe geben.

In unserem Reiseversicherung Vergleich finden Sie die versicherten Gründe in der Reiserücktrittsversicherung in der jeweiligen Leistungsübersicht.

zum Reiseversicherung Vergleich

Ihre Jahres-Reiserücktrittsversicherung bei uns schon ab 27,- EURO

Reiserücktrittsversicherung, das sind die Gründe die ihre Leistung auslösen!

Reiserücktrittsversicherung Gründe

Man kann sich undendlich viele Gründe vorstellen, die eine Reiserücktrittsversicherung auslösen könnten, aber 

► Welche Gründe werden wirklich von der Reiseversicherung akzeptiert?

Der Sommerurlaub wird meist, um die begehrtesten Plätze zu sichern weit im Voraus gebucht und in den Zeitraum bis zur abreise passen viele Möglichkeiten, die eine Stornierung der Reise bedingen. Umfragen haben gezeigt, dass jeder fünfte Urlauber eine Reise schon einmal unfreiwillig absagen musst.

► In diesen Fällen zahlt Ihre Reiserücktrittsversicherung

Bei gesundheitlichen und körperlichen Problemen:

• Plötzlich und unerwartet eintretende Erkrankung

• Eine Impfunverträglichkeit, die die Reise unmöglich macht

• Komplikationen in der Schwangerschaft, bei Reisebuchung nicht bekannt

• Schwerwiegender Unfall, der die Reisefähigkeit einschränkt

• Todesfall im Kreise der angehörigen

Schulisch oder beruflich bedingte Gründe

• Arbeitslosigkeit nach unerwarteter, betriebsbedingter Kündigung

• Erlaubnis zur Wiederholung einer schulischen Prüfung

• Kurzfristige Wiederaufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses

Schäden am Eigentum und sonstige Gründe

• Gravierende Schäden, die das Verweilen zu Hause notwendig machen

• Schäden durch Hochwasser, Feuer, Einbruch, Sturm und Blitzschlag

• Diebstahl von für die Reise notwendigen Dokumente (Visa etc.)

• Vorladung zu einem Gerichtstermin

Reiserücktritt mit Terrorangst als Ursache

Einzig wenn ein Arzt Ihnen plötzlich auftretende Angstzustände attestiert, die als Folge der Bilder von Terroranschlägen entstanden sind, ist es möglich, dass Ihre Reiserücktrittsversicherung Stornokosten übernimmt. Die Erkrankung muss jedoch unvorhersehbar gewesen sein, dies bedeutet, dass Sie vorher noch nicht in psychiatrischer Behandlung gewesen sein dürfen und dieses Attest nur ein einziges Mal Anwendung finden kann.

Eine Überblick weiterer Gründe, die Ihre Reiserücktrittsversicherung deckt:

• Tod oder schwerwiegende Erkrankung eines Angehörigen

• Der Eintritt von Komplikationen während einer Schwangerschaft

• Die Unverträglichkeit einer Impfprophylaxe für den Urlaub

• Gravierende Schäden an Ihrem Eigentum (Einbruch ins Haus, Hochwasserschaden, Brandschaden), die keine Abreise zulassen.

• Vorladung zu einer Zeugenaussage vor Gericht

• Längere Verspätungen von Bussen und Bahnen zum Abflug

Diese Reiserücktrittsversicherung Gründe lösen üblicherweise die Leistung Ihrer Reiserücktrittsversicherung aus.Darüber hinaus gibt es noch etliche weitere Gründe, die Reiseversicherungen in ihren allgemeinen Versicherungsbedingungen eingbaut haben, um sich von den Wettbewerbern ein wenig zu unterscheiden.

Etwa die Reiseunfähigkeit eines mitreisenden Hundes und dergleichen mehr. Detaillierte Leistungsbeschreibungen dazu finden Sie in der Leistungsübersicht in unserer Reiseversicherung Vergleich Datenbank.

Reiserücktrittsversicherung und das sind die Gründe die KEINE Leistung auslösen!

Reiserücktrittsversicherung keine Gründe

Auch wenn die folgenden Gründe sehr plausibel klingen und aus persönlicher Sicht einen Reiserücktritt in jedem Fall rechtfertigen, so leistet Ihre Reiserücktrittsversicherung dennoch nicht. So müssen Sie für die folgenden Lebenssituationen leider auf die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung verzichten:

• Der Grund des Reiserücktritts war bei Buchung bereits bekannt und erwartbar

• Der Wecker klingelt nicht und Sie verschlafen den Abflug

• Ihre Beziehung geht in die Brüche und Sie wollen die Reise nicht allein antreten

• Sie haben Angst vor den Rahmenbedingungen im Zielgebiet

• Terroranschläge, Naturkatastrophen und Epidemien rauben die Urlaubsfreude

► So lange das Auswärtige Amt keine offizielle Reisewarnung für ein Urlaubsland ausspricht, tritt Ihre Reiserücktrittsversicherung nicht für die Stornokosten ein.

Auch Gründe die Ereignisse höherer Gewalt darstellen, wie etwa Kriegsereignisse oder Atomkatastrophen muss die Reiseversicherung nicht regulieren. Üblicherweise entstehen in diesen Fällen auch keine Stornokosten, da die Reiseveranstalter die gebuchten Reisen von sich aus kostenlos stornieren.

► Achten Sie bitte auch auf das Erreichen bestimmter Altersgrenzen, die eine Leistung der Reiserücktrittsversicherung verhindern würden! Dies gilt insbesondere bei einer Jahres-Reiserücktrittsversicherung die sich automatisch verlängert.

 

Sind die Storno Gründe ausreichend, können SIe mit diesen Leistungen der Reiserücktrittsversicherung rechnen.

Reiserücktrittsversicherung Leistungen

Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt bei berechtigten, in den allgemeinen Versicherungsbedingungen definierten Gründen, die folgenden Leistungen und Kosten:

+ Erstattung der bei einer Reisestornierung anfallenden Stornokosten

+ Bei inkludierter Reiseabbruchversicherung, die Kosten einer teureren Rückreise

+ Bei inkludierter Reiseabbruchversicherung die Kosten nicht genutzter Leistungen

 

In einem Streitfall mit der Reiserücktrittsversicherung über die Gründe des Reiserücktritts oder die Höhe der erstatteten Stornokosten hilft die Schlichtungsstelle  der Versicherungen mit ihrem Versicherungsombudsmann. Er kann Streitfälle bis zur Höhe von 10.000,- Euro verbindlich entscheiden.

Reiserücktrittsversicherung, Zuwarten auf Besserung kann teuer werden.

Reiserücktrittsversicherung Zuwarten auf Besserung

Wir alle kennen das Gefühl und den Wunsch den gebuchten Urlaub auch unbedingt antreten zu wollen. Deshalb wird oftmals bei einer plötzlichen Erkrankung das Prinzip Hoffnung in den Vordergrund gestellt und einfach davon ausgegangen, dass die Reise ja doch noch irgendwie angetreten werden kann.

Diese Hoffnung ist verständlich aber trügerisch und vielfach auch kostspielig! Sollte die Gesundung nicht rechtzeitig eintreten, leistet Ihre Reiserücktrittsversicherung nur für den Zeitpunkt an dem die Erkrankung eingetreten ist. Haben Sie also durch Zuwarten eine deutlich höhere Stornostaffel ausgelöst, bleiben Sie auf den zusätzlichen Kosten sitzen.

Ein kleines Rechenbeispiel:

Sie haben für 2400,- Euro eine Urlaubsreise gebucht und brechen sich drei Monate vor Abreise das Bein. Die Stornostaffel beträgt zu diesem Zeitpunkt 20% des Reisepreises, also 480,- Euro, die Ihre Reiserücktrittsversicherung auch übernimmt.

Sie denken Sie werden bis zum Abreisetermin wieder lauffähig und fit und stornieren die Reise nicht. Leider ergibt sich im Genesungsprozess durch eine schwere Entzündung eine Komplikation und Sie müssen die Reise nun doch stornieren, es ist zwei Wochen vor Abflug. Die Stornostaffel steht nun bei 80% und Sie müssen von den gesamt Stornokosten in Höhe von 1.920,- Euro ganze 1.440,- Euro aus eigener Tasche bezahlen, trotz Reiserücktrittsversicherung

Zuwarten und Hoffen kann klappen, kann aber eine sehr teure Angelegenheit werden. Im geschilderten Fall hilft auch die Stornoberatung der Reiseversicherungen. Wenn Sie zum Zeitpunkt des Beinbruches mit dieser Stornoberatung Kontakt aufnehmen und mit einem Arzt die Notwendigkeit der Reisestornierung besprechen, geht das Risiko des Zuwartens auf die Reiseversicherung über! Wenn die Beratung zu einer Stornierung rät, sollten Sie diesem Rat dann natürlich, so schwer es auch fällt, Folge leisten.

 

Reiserücktrittsversicherung, ist ein Selbstbehalt zu empfehlen?

Die Zahlung einer Selbstbeteiligung ist unabhängig von den Gründen, die die Reiserücktrittsversicherung auslösen. Ob Sie einen Selbstbehalt bezahlen müssen, bestimmen Sie bei der Auswahl Ihrer Reiserücktrittsversicherung. Deshalb haben wir in unserer Reiseversicherung Vergleich Datenbank alle Tarif mit und ohne Selbstbehalt geordnet.

Die Stiftung Warentest rät zu Reiseversicherungen ohne Selbstbehalt, denn mit der gesparten Prämie haben Sie im Schadenfall 20% der Stornokosten selbst zu tragen. Diese Summe ist in jedem Fall höher, als die mit Hilfe des Selbstbehalts gesparten Euros.

Auch wir empfehlen den Abschluss der Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbehalt unabhängig von den Gründen, die den Versicherungsfall auslösen.