Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Skiunfall Versicherung, gehen Sie vor dem Start in den Winterurlaub auf Nummer sicher!

Wenn Sie die Skisasion kaum noch erwarten können, ist eine Skiunfall Versicherung die beste Vorbereitung für entspannte Pisten Tage. Ohnen diesen Versicherungsschutz ist der Schnee für passionierte Skifahrer eine zu rutschige Angelegenheit.

Sie finden in unserem Reiseversicherung Vergleich:

Die notwendige Auslandskrankenversicherung

• Im Reiseschutz Vollschutz integriert die Reiseunfallversicherung 

• Unseren Tipp: Den Unfallschutz der Deutschen Familienversicherung

Skiunfall Versicherung in der Reiseunfallversicherung

Skiunfall Versicherung

Quelle: Infografik WELT Online / ASU Ski

 

► Auf der Piste lauern doch beträchtliche Gefahren!

 Eine Eisplatte unterm Schnee lässt Sie unweigerlich wegrutschen und ein Armbruch ist ohne die entsprechende Unfallpolice doch eher ein Beinbruch. Ehe Sie beim Thema Skiurlaub nur an eine Ski-Dienstahlversicherung denken, ist Ihre Gesundheit das weitaus wichtigere Gut!

Die finanzielle Absicherung bei einem Skiunfall ist nicht zu unterschätzen, kosten doch allein die Abtransporte mittels Helikopter mehrere tausend Euro. Fast 70.000 Skifahrer und Snowboarder verunglücken jedes Jahr auf den Pisten der Wintersportorte und es sind beileibe nicht nur Holländer oder prominente Opfer wie der ehemalige Mininsterpräsident Dieter Althaus.

Wie wir beim Unfall von Dieter Althaus in der Presse mitverfolgen konnten, können die Folgen eines Skiunfall sehr gravierend sein und eine durch den Unfall eintretende Invalidität kann Sie ein Leben lang beinträchtigen. Im Ausland und das ist nun schon in Österreich schützt Sie die gesetzliche Unfallversicherung nicht und eine spezielle Skiunfall Versicherung in Form einer Reiseunfallversicherung ist notwendig.

Als Unfall wird von der Versicherung gewertet wenn durch ein von Außen bewirktes Ereignis eine unfreiwillige Beeinträchtigung der Gesundheit erfolgt und zu Invalidität oder Tod führt. Im Urlaub steigt die Gefahr einer Unfallverletzung mit der Intensität der sportlichen Betätigung. So ist das Unfallrisiko im Winter- und Skiurlaub sehr hoch.

Hier ist die Reiseunfallversicherung besonders wichtig, denn die Bergrettung mit Hubschrauber Einsatz verschlingt enorme Kosten.Eine Skiunfall Versicherung deckt Invalidität und Todesfall. Die Höhe der Deckung bei Invalidität richtet sich nach einer in den Versicherungsbedingungen exakt definierten Staffel je Körperteil und Schwere der Beeinträchtigung.


► Die Reiseunfallversicherung leistet für:

• Bergrettung, Bergung und Überführung

• Zahlung nötiger Operationen

• Leistung für Invalidität je nach Staffel

• Finanzielle Entschädigung für die Erben im Todesfall

Die Geschwindigkeit und die Wucht eines Skiunfall kann, so schön wir dieses Hobby empfinden, leider sehr schnell zu Invalidität oder Tod führen. Nur eine Reiseunfallversicherung deckt diese Risiken zuverlässig ab. Sie ist in den Reiseschutz Vollschutz Paketen unserer Reiseversicherung Vergleich Datenbank enthalten.

Sollte der Skiunfall zur Invalidität mit Berufsunfähigkeit führen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung Gold wert! Skiurlaub an sich ist die teuerste Art in den Urlaub zu fahren, da sollte am Versicherungsschutz nicht die Sparschraube angesetzt werden.

 

Eine Auslandskrankenversicherung ist notwendig für alle Pisten im Ausland!

Skiunfall Versicherung Sturz

 

► Zum Ausland gehört in diesem Fall schon Österreich!

Die grandiosen Skigebiete in der Schweiz, Frankreich und Italien sind ebenfalls schnell erreicht, wer dort jedoch ohne Auslandskrankenversicherung auf die Skier steigt bei dem fährt der finanzielle Supergau immer mit. Noch gefährlicher kann man es nur bei einem Skiurlaub in Amerika oder Kanada erwischen, die dortigen Krankenhauskosten entsprechen Luxuswagen bei uns und ein Krankenrücktransport bewegt sich auf einem Niveau von ca. 80.000,- Euro.

 

► Eine Auslandskrankenversicherung übernimmt:

• Kosten für ambulante Arztbehandlungen
• Vom Arzt verschriebene Medikamente und Verbandmittel
• Etwaige durch einen Unfall bedingte Hilfsmittel
• Zahnbehandlungen zur Stillung von Schmerzen

• Krankenhauskosten für Logis und Verpflegung im Krankenhaus
• Einen medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport

Die gesetzliche Krankenversicherung hingegen reguliert nur den deutschen Standards entsprechend. Diese Standards reichen bei komplizierten Arm- oder Beinbrüchen in österreichischen Unfallkliniken meist nicht. Auch ein Rücktransport nach Deutschland wird von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen, da er sicherlich nicht notwendig ist, zumal die ärztliche Versorgung in Skigebieten meist excellent ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass selbst der Transport von der Piste zum Krankenhaus zunächst mit der Frage nach Bargeld für die Fahrt eröffnet wird. Gute Gründe, um in jedem Fall auf den Schutz einer Auslandskrankenversicherung zu vertrauen.

Skiunfall, Mitschuld ohne Helm!

Das Oberlandesgericht München hat in einer Entscheidung (Az. 8 U3652/11) erklärt, dass ein Skifahrer ohne Helm, der unverschuldet auf der Piste in einen Unfall gerät und dabei verletzt wird, keinen vollen Schadenersatz verlangen kann.

Diese Mithaftung kann bis zu 50% betragen, da mittlerweile das Tragen eines Skihelmes seit Jahren üblich und sinnvoll ist. Es bestünde also eine "Obliegenheit" für Skifahrer, einen Helm zu tragen. Bei einem Skiunfall sind deshalb Helm und Unfallversicherung wichtige Hilfen!

Private Haftpflichtversicherung zur Skiunfall Versicherung

Ski Diebstahl Haftpflichtversicherung

Wenn Sie einem anderen Urlauber beim Skilaufen oder auf der Eisbahn Schaden zufügen ist die private Haftpflichtversicherung ein Muss. Sie haften sonst mit Ihrem Privatvermögen für die Schadenersatzansprüche der von Ihnen verletzten und geschädigten Person.

Ein von Ihnen verschulderter Skiunfall kann ohne private Haftpflichtversicherung ganz schnell zum finanziellen Fiasko für Sie werden. Schmerzensgeld, Krankenhauskosten und Schadenersatz bei Invalidität gehen schnell in mehrere tausend Euro, aus Ihrer privaten Tasche! Im schlimmsten Fall, einem verschuldeten Todesfall bezahlen Sie die berechtigten Ansprüche der Hinterbliebenen bis an Ihr Lebensende. Einen solchen Fall mag man sich gar nicht erst vorstellen, aber wie die zahlreichen Presseberichte im Winter zeigen passieren solche Unfälle.

Insbesondere wenn auch Ihre Kinder mit in den Skiurlaub fahren, ist die private Haftpflichtversicherung wie sie in unseren Reiseschutz Vollschutz Paketen enthalten ist an sich Pflicht. Denn auch hier haften Eltern für Ihre Kinder!

Beratung mit dem Plus an Service bei:

Versicherungsmakler für München.de

 

 

Ski Diebstahl mit der Reisegepäckversicherung absichern

Die Skiausrüstung ist heute oft vor Ort geliehen. Wenn Sie jedoch nach individuellen Wünschen ausgesucht und angeschafft wurde, hat sie neben dem ideellen meist auch einen finanziellen Wert. Neben ganz speziellen Skiversicherungen ist zur Absicherung dieser Werte auch eine Reisegepäckversicherung geeignet.

Strittig ist im Schadenfall jedoch häufig die Verletzung der Aufsichtspflicht. Werden die Skier vor der Hütte in den Schnee gesteckt und der Eigentümer löffelt drinnen im Warmen gemütlich seine Gulaschsuppe ist der Zahlungswille der Reisegepäckversicherung sehr eingeschränkt.

Zu guter Letzt gilt auch für den doch grundsätzlich eher teuren Skiurlaub der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung als empfehlenswert! Denn Stornokosten kennen keine Saison.