Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Airline Insolvenz, ein unterschätztes Risiko, darum besser ein Flugticket mit SECURTIX Insolvenzschutz buchen!

Immer wieder machen die plötzlichen Insolvenzen von Airlines einigen deutschen Urlaubern schlaflose Nächte.

Durch über Hahn Air in Ihrem Reisebüro vermittelte Flugtickets mit der Zusatzleistung SECURTIX, sollten die größten finanziellen Risiken abgedeckt sein. Die entgangene Urlaubsfreude bleibt aber leider ein persönlicher Verlust jedes Betroffenen. Mit einem SECURTIX Ticket sind Sie kostenlos gegen eine Airline Insolvenz abgesichert.

Zum Schutz gegen finanzielle Risiken aus einem Reiserücktritt aus persönlichen Gründen, empfehlen wir einen Reiserücktrittsversicherung.

Eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung finden Sie in unserem Vergleichsrechner schon ab 27,- EURO (Stand 01/2017)

zum Reiseversicherung Vergleich

Ob Flugverspätung oder Ärger mit der Airline, eine Rechtsschutzversicherung hilft!

In manchen Fällen hilft keine Vorsicht und der Rechtsstreit ist die letzte Möglichkeit schon bezahlte Gelder aus der Insolvenz-Masse loszueisen oder im Falle einer Flugverspätung zu seinem Recht zu kommen.

Auch im Alltagsleben ist man vor gerichtlichen Auseinandersetzungen nicht sicher, deshalb empfehlen wir für den Fall des Falles eine private Rechtsschutzversicherung

 

Unser Tipp: Absicherung einer Airline Insolvenz mit Securtix® von Hahn Air, erhältlich in Ihrem Reisebüro!

fluege-reiseversicherung-airlines

 

► Kostenfreie Absicherung für den Insolvenzfall von Fluggesellschaften

Im Insolvenzfall einer Fluggesellschaft sind grundsätzlich die Passagiere die Leidtragenden. Sie sind die Gläubiger dieser Fluggesellschaft und müssen die Rückerstattung eines bereits bezahlten Flugscheins, mit oder ohne Hilfe ihres Reisebüros, selbst geltend machen.

An dieser Stelle bietet die deutsche Linienfluggesellschaft Hahn Air bereits seit 2010 einen Schutz gegen die Folgen einer Insolvenz für über 250 Fluggesellschaften an. Hahn Air hat sich neben seinem Flugbetrieb darauf spezialisiert, seine Flugscheine akkreditierten Reisebüros zur Ausstellung von über 250 Hahn Air Partner Fluggesellschaften zur Verfügung zu stellen.

Sie können sich ganz einfach absichern, indem Sie Ihr Reisebüro fragen:

► Ihre gebuchte Flugreise über das Dokument der Hahn Air (HR-169 e-Ticket)

auszustellen. Damit sind Sie automatisch und kostenfrei gegen die Folgen der Insolvenz der ausführenden Fluggesellschaft versichert.

Mit jedem HR-169-Flugschein erhalten Sie im Insolvenzfall nicht nur den nicht genutzten Teil des Tickets (inklusive Steuern und Gebühren) zurück, als gestrandeter Passagier werden Ihnen zudem die daraus entstandenen Kosten zurückerstattet.

Meldet Ihre Fluggesellschaft also weniger als 24 Stunden vor Abflug oder während einer bereits angetretenen Reise Konkurs an, erhalten Sie zusätzlich die Differenz zwischen neuem und altem Ticketpreis – bis zu einem Betrag von 125 Euro - sowie Übernachtungs- und Verpflegungskosten von bis zu 75 Euro, und Taxi- und Telefonausgaben von bis zu 50 Euro zurück.

Nachfolgend die Originalbedingungen der Hahn Air zu „ Securtix®“:

Wir garantieren Reisebüros, dass ihre Kunden automatisch gegen die Folgen einer Insolvenz des ausführenden Flug-, Bahn-oder Shuttle-Partners versichert sind, vorausgesetzt die Transportleistung wurde auf einem HR-169 Dokument ausgestellt - und das Ganze ohne zusätzliche Kosten.
Insolvenzsichere Tickets ohne Zusatzkosten

Sollte ein Passagier mit einem HR-169 Ticket von der Insolvenz einer unserer über 350 Flug-, Bahn- und Shuttle-Partner betroffen sein, garantieren wir und unser Versicherungspartner Swiss Re International SE eine vollständige Rückerstattung des ungenutzten Teils des Tickets, einschließlich Steuern.

Zusätzlich haben wir den Schutz durch eine Vereinbarung mit Allianz Global Assistance International S.A. erweitert. Demnach erhalten gestrandete Passagiere nicht nur die Rückerstattung des ungenutzten Teils des Tickets, sondern auch den Differenzbetrag zwischen dem ursprünglichen und dem neuen Ticket, bis zu einer Höhe von € 125. Die Versicherung deckt zusätzlich die Kosten von Mahlzeiten und Hotelunterbringungen in Höhe von bis zu € 75, sowie weitere Zusatzkosten für z.B. Transfers und Telefonanrufe in Höhe von bis zu € 50.

Um eine Rückerstattung zu beantragen, muss die Insolvenz innerhalb von 24 Stunden vor dem Abflug erfolgt sein oder während einer Flugreise, bei der der Kunde bereits mindestens einen Flug-Coupon genutzt hat.

Dieser Dienst wurde 2010 eingeführt. Bis jetzt wurden weltweit mehr als 30 Millionen insolvenzsichere Flugtickets ausgestellt.