Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Reiserücktrittsversicherung Bedingungen, worauf Sie achten müssen!

Unter welchen Bedingungen leistet die Reiserücktrittsversicherung? Was wird von der Reiserücktrittsversicherung bezahlt und was nicht? Wie sind die Bedingungen für eine Übernahme von Stornokosten durch die Reiserücktrittsversicherung?

Alles was es hier zu beachten gilt, erklären wir Ihnen im Folgenden. Die günstigste Reisekostenrücktrittsversicherung mit den besten Bedingungen finden Sie in unserem Reiseversicherung Vergleich.
 

Eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung bei uns schon ab 27,- EURO abschließbar (Stand 01/2018)

zum Reiserücktrittsversicherung Vergleich

Unter welchen Bedingungen leistet die Reiserücktrittsversicherung? Alle Antworten finden Sie hier!

Reiserücktrittsversicherung Bedingungen genau prüfen

 

Auf einen Blick erhalten Sie hier die zentralen Informationen unter welchen Bedingungen die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung ausgelöst werden, welche Personen / Risikopersonen die Leistungen auslösen und unter welchen Bedingungen die Rücktrittsversicherung nicht leistet.

Reiserücktrittsversicherung, Bedingungen für den Leistungsanspruch:

Grundsätzlich reguliert die Reiserücktrittsversicherung nur auf Basis der vertraglich vereinbarten Versicherungsbedingungen. Diese Bedingungen werden als Maßstab für das Auslösen einer Reiserücktrittsversicherung, den zu regulierenden Schaden und ihren Anspruch als Versicherungsnehmer herangezogen. Die Bedingungen der Reiserücktrittsversicherungen unterscheiden sich nur in Nuancen oder bestimmten, zusätzlichen Leistungen, die das Angebot von dem der Wettbewerber unterscheiden soll.

Grundsätzlich lässt sich für alle Reiserücktrittsversicherung Bedingungen sagen, dass die folgenden Gründe als Auslöser für ihre Leistung gelten:

• Eine unerwartete, schwere Erkrankung

• Eine plötzliche Unfallverletzunge mit Reiseunfähigkeit

• Ein Todesfall

• Eine Schwangerschaft oder Komplikationen in einer Schwangerschaft

• Ein gravierender Schaden am persönlichen Eigentum, der eine Reise verhindert

• Eine Entlassung oder die Neuaufnahme der Arbeit

• Eine persönliche Impfunverträglichkeit oder auch die des angemeldeten Hundes

• Ein Bruch von Prothesen, der eine Reise unzumutbar macht

Grundsätzlich schließen die Reiserücktrittsversicherung Bedingungen eine vorhersehbare Auslöser von ihrer Leistung aus. Das bedeutet all die Dinge, die nicht plötzlich und unerwartet geschehen, sondern vorhersehbar oder erwartbar waren, werden durch die Reiserücktrittsversicherung nicht gedeckt.

Wie verhält sich das nun aber bei chronischen Erkrankungen? Eine chronische Erkrankung ist immer dann gegeben, wenn ein Arzt die Krankheit schon früher einmal diagnostiziert hat, bzw. man kann es an dem einfachen Merksatz festmachen, wenn sie täglich Medikamente gegen ein bestimmtes Krankheitsbild einnehmen müssen. Ist dieses Krankheitsbild dann der Auslöser für Ihren Reiserücktritt ist die Reiserücktrittsversicherung leistungsfrei! Ist jedoch eine unerwartete Komplikation in einer diagnostizierten Krankheit aufgetreten, oder kommt ein neuer Krankheitsaspekt hinzu, der die Reiseverhindert werden die Stornokosten übernommen.

Neben den Bedingungen, die eine Leistung auslösen ist es wichtig zu wissen wer als Auslöser der Reiserücktrittsversicherung in Frage kommt. Das sind die sogenannten „Risikopersonen“.

Risikopersonen sind jener Personenkreis, der bei den oben genannten Gründen die Zahlung der Versicherung auslöst. Die Definition und Eingrenzung dieses Personenkreises unterscheidet sich von Reiseversicherung zu Reiseversicherung. Deshalb haben wir in unserem Reiseversicherung Vergleich diesen Personenkreis explizit im Leistungsüberblick aufgeführt und ausgewiesen. Üblicherweise zählen zu den Risikopersonen:

► Alle auf der Buchung mitreisenden Personen

► Enge Verwandte und Lebenspartner

► Der in der Buchung angemeldete, mitreisende Hund

In den Reiserücktrittsversicherung Bedingungen ausgeschlossen sind als auslösende Gründe:

► höhere Gewalt wie Krieg, Naturkatastrophen, Reisewarnungen

► psychisch verursachte Reiserücktrittsgründe

► eine schon bekannte Schwangerschaft ohne neue Komplikationen
 

Reiserücktrittsversicherung, weitere Bedingungen die Sie kennen sollten

Reiserücktrittsversicherung Bewertung der Bedingungen

 

Vorbedingung für den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung ist die Abschlussfrist! Eine Auslandskrankenversicherung unterliegt hingegen keinerlei Abschlussfristen.

Ein Abschluss der Reiserücktrittsversicherung ist bis 30 Tage vor Abreisetermin jederzeit möglich. Bei Last Minute Reisen (Abreisetermin näher als 30 Tage) ist ein Abschluß bis zum dritten Werktag nach Reisebuchung ok.

Wir empfehlen möglichst zeitnah mit der Reisebuchung und nach Prüfung der Versicherungsmöglichkeiten die Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sie sichert nämlich die Tage bis zur Abreise ab und sollte deswegen einen möglichst langen Zeitraum schützen. Der Versicherungstarif richtet sich ausschließlich nach dem Reisepreis und nicht nach den Tagen der Geltung.

Die Stornoberatung, Ihr persönlicher Service im Dschungel der Reiserücktrittsversicherung Bedingungen.

Seit einigen Jahren betreiben die Reiseversicherungen den Service der Stornoberatung. Dieser Service hilft Ihnen bei der Entscheidung ob sie ihre Reise bedingungsgemäß sofort stornieren müssen oder ob sie noch auf Besserung zuwarten können. Sind Sie beispielsweise überraschend mit einem Krankheitsbild konfrontiert, das ihre Reisefähigkeit auf absehbare Zeit unsicher macht, sind sie nicht auf sich allein gestellt! Sie können die Stornoberatung ihrer Reiserücktrittsversicherung kontaktieren.

Dort bewerten fachkundige Ärzte das von Ihrem Hausarzt diagnostiziert Krankheitsbild und besprechen mit Ihnen die Notwendigkeit einer Stornierung. Wenn Sie sich unter diesen Bedingungen nach den Anweisungen der Stornoberatung richten und sie sich auf Zuwarten geeinigt haben, aber dennoch kurz vor Abreise stornieren müssen, übernimmt die Stornoberatung das Kostenrisiko der zeitlich späteren Stornierung.

 

Streitpunkte in den Reiserücktrittsversicherung Bedingungen

Immer wieder kommt es zu Diskussionen bis hin zum Rechtsstreit über die Frage, wann ist eine Reise angetreten? Ist die Reiserücktrittsversicherung laut Bedingung überhaupt Leistungspflichtig?

Dies musste jüngst das Amtsgericht München per Rechtsprechung entscheiden. Die Reiserücktrittsversicherung wollte nicht bezahlen weil gemäß ihren Bedingungen mit dem Online Check in die Reise bereits angetreten sei. Dies wollte der Kläger jedoch nicht akzeptieren und so musste die Entscheidung richterlich getroffen werden ob ein Online Check in als Reiseantritt zählt.

Laut Gericht dient diese Art des Check in maßgeblich der Fluggesellschaft zur Einsparung von Personalkosten durch Verlagerung der Check-In Aufgabe auf den Fluggast. Mit dem Online Check-in erklärt der Reisende somit nur seine Absicht fliegen zu wollen, dieser Zeitpunkt wird jedoch noch nicht als Reiseantritt gewertet! Erst wenn eine echte Leistung wie die Gepäckbeförderung in Anspruch genommen wird, ist der Reiseantritt erfolgt. (AZ: 171 C 18960/13)

Um solche Diskussionen über die Reiserücktrittsversicherung Bedingungen zu vermeiden empfehlen wir in jedem Fall darauf zu achten, dass in die Reiserücktrittsversicherung auch eine Reiseabbruchversicherung integriert ist. So sparen Sie sich jede Diskussion über Reiseantritt oder nicht.

Jahres Reiserücktrittsversicherung Bedingungen

Eine Rücktrittsversicherung auf Jahresbasis ist natürlich die bequemste Lösung, denn sie bietet Schutz für alle Reisen in einem Jahr an 365 Tagen. Im Hinblick auf die Bedingungen ist es nur wichtig dabei den durchschnittlichen maximalen Reisepreis richtig zu wählen und bei einer Überschreitung die Differenz Zusatz zu versichern. Wenn Sie die Jahres-Reiserücktrittsversicherung für die ganze Familie abschließen sind Sie als Einzelperson und auch jedes andere Familienmitglied einzeln, sowie alle zusammen als Familie gemeinsam versichert.
 

Die Reiserücktrittsversicherung Bedingungen der Hanse Merkur in Auszügen zur Ansicht

Reiserücktrittsversicherung Bedingungen der Hanse Merkur Reiseversicherung

 

Wir stellen Ihnen hier beispielhaft die Reiserücktrittsversicherung Bedingungen der Hanse Merkur Reiseversicherung / VB-RS 2011 (RRK-D) vor:

2.1 Versicherte Ereignisse bei versicherten Personen oder Risikopersonen
Sie können Ihre Reise nicht antreten oder die Veranstaltung nicht besuchen und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor aufgrund
2.1.1 einer unerwarteten und schweren Erkrankung.
2.1.2 von Tod, schwerer Unfallverletzung, Komplikationen einer bestehenden Schwangerschaft oder Feststellung einer Schwangerschaft nach Versicherungsbeginn.
2.1.3 von Bruch von Prothesen.
2.1.4 einer Impfunverträglichkeit.
2.1.5 eines Arbeitsplatzverlustes mit anschließender Arbeitslosigkeit infolge einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber Nicht versichert ist der Verlust von Aufträgen oder die Insolvenz bei Selbstständigen.

2.1.6 einer Aufnahme eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses oder einer Tätigkeit mit Mehraufwandsentschädigung (1-EUR-Job) aus der Arbeitslosigkeit heraus. Voraussetzung ist, dass Sie oder die versicherte Person bei der Reisebuchung bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitslos gemeldet waren. Nicht versichert sind die Aufnahme von Praktika, betrieblichen Maßnahmen oder Schulungsmaßnahmen jeglicher Art sowie die Arbeitsaufnahme eines Schülers oder Studenten während oder nach der Schul- oder Studienzeit.

2.1.7 konjunkturbedingter Kurzarbeit mit einer voraussichtlichen Einkommensreduzierung von mindestens in Höhe eines regelmäßigen monatlichen Nettoarbeitsentgelts. Vorausgesetzt der Arbeitgeber meldet die Kurzarbeit zwischen Versicherungsabschluss und dem Reisebeginn an.

2.1.8 Sie können Ihre Reise nicht antreten und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor, weil Sie den Arbeitsplatz wechseln und die versicherte Reisezeit in die Probezeit, maximal jedoch in die ersten 6 Monate einer neuen beruflichen Tätigkeit fällt. Voraussetzung ist, dass die versicherte Reise vor der Kenntnis des Arbeitsplatzwechsels gebucht wurde.

2.1.9 Sie können Ihre Reise nicht antreten und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor, da es zu einem erheblichen Schaden an Ihrem Eigentum infolge von Feuer, Wasserrohrbruch, Elementarereignissen oder strafbaren Handlungen Dritter (z. B. Einbruchdiebstahl) gekommen ist. Als erheblich gilt ein Schaden am Eigentum durch die vorgenannten Ereignisse, wenn die Schadenhöhe mindestens den in der Tarifbeschreibung genannten Betrag erreicht.

2.2 Versicherte Ereignisse bei versicherten Personen

2.2.1 Sie können Ihre Reise nicht antreten bzw. die Veranstaltung nicht besuchen und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor, um eine nicht bestandene Prüfung an einer Schule, Universität/Fachhochschule oder an einem College zu wiederholen, um eine zeitliche Verlängerung des Schulbesuchs/Studiums zu vermeiden oder den Schul-/Studienabschluss zu erreichen. Voraussetzung ist, dass die versicherte Reise vor dem Termin der nicht bestandenen Prüfung gebucht wurde und der Termin für die Wiederholungsprüfung unerwartet in die versicherte Reisezeit oder bis zu 14 Tage nach Beendigung der Reise fällt.

2.2.2 Sie stornieren eine Schul- oder Klassenreise, weil Sie nicht versetzt oder nicht zur Prüfung zugelassen wurden, oder weil Sie vor Beginn der versicherten Reise aus dem Klassenverband ausgeschieden sind.

2.2.3 Sie können Ihre Reise nicht antreten und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor, weil Sie unerwartet zum Grundwehrdienst, zu einer Wehrübung oder zum Zivildienst einberufen werden und der Termin nicht verschoben werden kann und die Stornierungskosten nicht von einem Kostenträger übernommen werden. Nicht versichert ist die Versetzung oder Entsendung von Zeit- oder Berufssoldaten.

2.2.4 Sie können Ihre Reise aufgrund einer unerwarteten gerichtlichen Ladung nicht antreten und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor, vorausgesetzt das zuständige Gericht akzeptiert Ihre Reisebuchung nicht als Grund zur Verschiebung der Ladung.

2.2.5 Sie stornieren die Reise aufgrund der Einreichung der Scheidungsklage (bei einvernehmlicher Trennung der dementsprechende Antrag) beim zuständigen Gericht unmittelbar vor einer gemeinsamen Reise der betroffenen Ehepartner.

2.2.6 Sie können Ihre Reise nur verspätet fortsetzen oder müssen diese abbrechen, da Sie ein Anschlussverkehrsmittel infolge Verspätung oder Ausfalles eines öffentlichen Verkehrsmittels versäumen. Öffentliche Verkehrsmittel im Sinne dieser Bedingungen sind alle Land- oder Wasserfahrzeuge, die im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zugelassen sind, sowie innerdeutsche Zubringerflüge. Voraussetzung hierfür ist, dass das Anschlussverkehrsmittel ebenfalls mitversichert ist und die Verspätung des Verkehrsmittels der in der Tarifbeschreibung genannten Mindestverspätung entspricht.

2.2.7 Versicherungsschutz gemäß Ziffer 1.3 besteht auch, wenn Sie Ihre Reise bis zum Zeitpunkt der in der Tarifbeschreibung genannten Frist aus sonstigen Gründen umbuchen.

2.3 Versicherungsschutz bei mitreisenden Hunden Sie können Ihre Reise nicht antreten und stornieren diese oder nehmen eine Umbuchung vor aufgrund einer unerwarteten schweren

3 Erkrankung, eines schweren Unfalls oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes.
3. Welche Einschränkungen des Versicherungsschutzes sind zu beachten?

3.1 Vorerkrankungen
Nicht versichert sind Erkrankungen, die zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bekannt und in den letzten 6 Monaten vor Versicherungsabschluss behandelt worden sind. Kontrolluntersuchungen sind davon ausgenommen.

3.2 Psychische Reaktionen
Wir leisten nicht bei Krankheiten, die den Umständen nach als eine psychische Reaktion auf Terroranschläge, Flug- oder Busunglücke oder die Befürchtung von inneren Unruhen, Kriegsereignissen, Elementarereignissen, Krankheiten oder Seuchen aufgetreten sind.