Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Wann zahlt meine Reiserücktrittsversicherung eigentlich?

Der Wert einer Reiserücktrittsversicherung zeigt sich dann, wenn es ernst wird und Urlauber auf Ihre Leistung angewiesen sind. Wann zahlt meine Reiserücktrittsversicherung, wann zahlt meine Auslandskrankenversicherung?

Wir wollen Ihnen hier Tipps geben, damit im Fall des Falles ihre Ansprüche schnell und unbürokratisch geregelt werden. Ansprüche hat natürlich nur der, der auch eine Reiseversicherung abgeschlossen hat. Die günstigsten Angebote finden Sie in unserem Reiseversicherung Vergleich.

Eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung bei uns schon ab 27,- EURO!

Reiseversicherung Vergleich

Reiseversicherte sind im Allgemeinen zufrieden mit ihrer Versicherung. Wichtig ist die Absprache im Schadenfall!

wann zahlt die Reiserücktrittsversicherung eigentlich?

Die Stiftung Warentest hat in einer Umfrage bei ihren Lesern gemacht wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Reiseschutz sind. Die folgenden Leistungen wurden als wichtigster Service genannt:

• Eine angemessene Entschädigung

• Unkomplizierte Bearbeitung

• Kompetente Ansprechpartner

Ein zentrales Ergebnis dieser Umfrage ist der Hinweis an alle Versicherten immer in Absprache mit ihrer Reiseversicherung zu handeln.

Dazu haben Reiseversicherungen ihre Service Hotline geschaltet, deren Nummer Sie auf den Reiseversicherungs-Unterlagen finden. Die Mitarbeiter der geschulten Reise-Assistance sind dort Ihre Ansprechpartner. Gerade in der Auslandskrankenversicherung ist ein professioneller, medizinisch geschulter Ansprechpartner von großem Vorteil. Nur er kann in Arzt zu Arzt Gesprächen mit dem behandelnden Krankenhaus den Kostenrahmen eingrenzen, Deckungszusagen vorgeben und auch den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport organisieren.

Diese Absprache ist aus finanzieller Sicht wichtig, denn wer selbstständig seine Rückreise organisiert und nach Lust und Laune Flüge bucht und umbucht bleibt auf den Flugkosten sitzen. Die Kosten für Umbuchungen weil der Rückflug doch nicht angetreten werden kann, da die Reisefähigkeit noch nicht gegeben ist, werden nicht übernommen. Ebenso ist nur mit der Begleitung durch medizinisches Fachpersonal ein planmäßiger Rücktransport ohne Zwischenfälle gesichert. Bitte niemals auf eigene Faust handeln, sondern immer in Absprache mit der Reiseversicherung!

Die medizinische Überwachung durch die Reiseversicherung ist auch deshalb wichtig, weil ihre Auslandskrankenversicherung immer nur eine ganz bestimmte, vertraglich festgelegte Gültigkeitsdauer hat. Sind Sie im Zielgebiet verunfallt und können nicht transportiert werden, muss ärztlich festgestellt werden, dass der Rücktransport aus medizinischer Sicht nicht möglich ist. Nur dann werden die Kosten der weiteren Behandlung im Urlaubsland auch über die Gültigkeitsdauer der Auslandskrankenversicherung hinaus übernommen. Haben Sie diese Bestätigung nicht in Händen, so müssen sie Krankenbehandlungen und den Rücktransport aus eigener Tasche bezahlen, sobald die Gültigkeit ihrer Auslandskrankenversicherung abgelaufen ist.

Wie handeln sie im Notfall richtig?

• Kontaktieren Sie so schnellstmöglich die Notfallnummer Ihrer Reiseversicherung

• Organisieren sie keinesfalls eigenhändig eine Rückreise

• Bewahren Sie in jedem Fall die Belege für medizinische Behandlungen auf

• Achten Sie darauf, dass Name, Diagnose, Behandlungszeitraum und verschriebenen Medikamente aufgeführt werden.

Bei einem Reiserücktritt müssen Sie zur Übernahme der Stornokosten in jedem Fall ein ärztliches Attest und eine Bescheinigung der Reiseunfähigkeit vorlegen.

Achten Sie bitte bei der Reiserücktrittsversicherung und auch der  Auslandskrankenversicherung darauf, auf eine Selbstbeteiligung zu verzichten. Kleine Behandlungen am Urlaubsort liegen oft zwischen 80,- und 150,- € und bei Tarifen mit Selbstbeteiligung haben Sie immer einen Kostenanteil von 100,- € zu bezahlen. So lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung mit Selbstbeteiligung nur im Fall einer stationären Behandlung, die zum Glück eher selten vorkommt.

Etwa 85% der in der Auslandskrankenversicherung gemeldeten Schäden liegen zwischen 100,- und 500,- Euro. Bezahlt wurden damit ambulante Behandlungen, Arzneimittel oder Medikamente.
 

Wann zahlt die Reiserücktrittsversicherung, wenn ich doppelt versichert bin?

Wer zahlt wenn ich in der Reiseversicherung doppelt versichert bin?


Grundsätzlich ist eine doppelte Versicherung wenig sinnvoll, denn es ist nicht notwendig für dieselbe Leistung doppelt zu bezahlen. Dennoch kann es passieren, dass in der Kreditkarte schon eine Reiserücktrittsversicherung enthalten ist, Sie aber in Ihrem Reisebüro die Reise mit einem Reiseschutz Vollschutz Paket gebucht haben, das ebenfalls schon eine Reiserücktrittsversicherung enthält.

Wer zahlt nun im Schadenfall?

Hier greift die so genannte Subsidiaritätsklausel. Das bedeutet, dass nur ein Versicherungsgeber zur Deckung von Ansprüchen aus einem Schadensfall herangezogen werden kann. Im vorliegenden Fall gehen wir davon aus, dass die Reiserücktrittsversicherung aus Ihrem Reiseschutz Vollschutz leistet. Sie selbst müssen sich nicht um die Klärung des Sachverhaltes bemühen, das machen die Reiseversicherungen untereinander aus.

Was ist wenn eine Vorerkrankung zum Reiserücktritt führt?

Alle Reiseversicherungen schließen in ihren Versicherungsbedingungen Leistung bei einer bestehenden Vorerkrankung aus. Diese Deckungslücke ist vorhanden sei es bewusst oder unbewusst. Wenn eine Vorerkrankung die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung auslösen sollen, muss sie vor Versicherungsabschluss angezeigt und als unbedenklich eingestuft worden sein. Dies kann nur ein ärztliches Attest regeln.

So schließt ein stabil eingestellter Bluthochdruck, der nicht gegen Reisetätigkeiten spricht und der im Vorfeld der Reiseversicherung angezeigt wurde die Leistung der Reiseversicherung nicht aus, sondern ist Vertragsbestandteil. Achtung auch bei Depressionen! Führt eine plötzlich und unerwartet auftretende Depression zum Reiserücktritt ist die Versicherung ersatzpflichtig, wurde jedoch schon früher eine chronische Depression attestiert, so ist die Reiseversicherung leistungsfrei.

Die politische Lage im Reiseziel hat sich drastisch verschlechtert?

Ich möchte die Reise absagen, wann zahlt die Reiserücktrittsversicherung? Nur dann, wenn das Auswärtige Amt eine offizielle Reisewarnung vor dem gebuchten Reiseland ausgesprochen hat. Die bloße Angst vor Übergriffen oder terroristischen Anschlägen genügt nicht, um die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung auszulösen. Ist noch keine Reisewarnung ausgesprochen, können Sie zumeist durch Rücksprache mit dem Reisebüro oder Reiseveranstalter eine Umbuchung erreichen und so etwaige Stornokosten doch noch vermeiden.
 

Ich habe mich getrennt und wegen der Trennung kann ich meine Reise nicht antreten.

Zahlt die Reiserücktrittsversicherung bei einer Trennung?

 

Greift die Reiserücktrittsversicherung auch aus diesem Grund. In keinem Fall, auch dieser Grund ist kein Auslöser für die Leistungen der Reiserücktrittsversicherung.

Eine Trennung ist im persönlichen Lebensrisiko und mag zwar unerwartet auftreten, ist dennoch kein Auslöser für die Reiserücktrittsversicherung. Wenn die Reise zu teuer war, um sie jetzt mir nichts dir nichts zu stornieren, ist es immer noch möglich zu versuchen aus einem Doppelzimmer zwei Einzelzimmer zu machen oder eben eine andere Begleitperson mitzunehmen und so den gezahlten Reisepreise nicht ganz zu verlieren. Die Reiserücktrittsversicherung ist in diesem Fall komplett aus dem Spiel.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass so ein Urlaub die beste Medizin bei Liebeskummer oder Weltverdruss ist. Besser als auf die Reiserücktrittsversicherung zu vertrauen, ist es den Schritt in den Urlaub mit ein wenig Abstand zum Alltag zu wagen.

Wenn Sie Ihre Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen wollen, so ist es auch immer sinnvoll Kontakt mit der Reiseversicherung aufzunehmen, um etwa mithilfe der Stornoberatung noch ein wenig Wartezeit auf Besserung oder doch den sofortigen Reiserücktritt zu entscheiden. Ein Reiserücktritt ist immer die letzte der möglichen Optionen, denn er nützt niemandem.

Der Reiseveranstalter muss sich auf die Suche nach einer Ersatzperson begeben, der verhinderte Urlauber hat für die entstandenen Stornokosten geradezustehen und die Reiseversicherung muss im von den Versicherungsbedingungen gedeckten Fall diese Stornokosten übernehmen. Weitaus besser ist es da für alle Beteiligten zu versuchen, den Urlaub doch noch anzutreten bzw. die gebuchten Plätze mit einer Ersatzperson zu füllen.